Nachrichten vom Arbeitskreis Politik

Alle Nachrichten auf einen Blick

Filtern nach:

08. November 2019

500 Menschen beim Marsch des Lebens in Halle

28. Oktober 2019

Jahrbücher zum Thema „Religionsfreiheit" und „Verfolgung und Diskriminierung von Christen“ sind erschienen

18. Oktober 2019

Die Lage der Menschen an der EU-Außengrenze spitzt sich zu

10. Oktober 2019

Deutsche Evangelische Allianz bekundet Anteilnahme mit der jüdischen Gemeinde

25. September 2019

Politischer Beauftragter schildert seine Erfahrungen beim „Marsch für das Leben“

24. September 2019

DEA zum Beschluss des gemeinsamen Bundesausschusses, Bluttests zur Kassenleistung zu machen

 

10. September 2019

... nach rechts und links

07. August 2019

Erklärung der Deutschen Evangelischen Allianz

03. August 2019

Heimowski: Christen sollen sich für das Gemeinwesen und die Demokratie engagieren

01. August 2019 / Deutschland

Kauder kritisiert Innenministerium

01. August 2019

Prof. Dr. Johannes Reimer: Durst nach Spiritualität so groß wie nie

 

31. Juli 2019

Mike George: "Die Allianzkonferenz ist aus Bad Blankenburg nicht wegzudenken"

12. Juni 2019 / Deutschland

"Hilfe muss möglich bleiben und Beratungen müssten immer ergebnisoffen geführt werden."

 

 

01. Juni 2019

Der Einheits-Impuls der Bewegung „Miteinander für Europa“ ist heute wichtiger denn je

01. Juni 2019

Christen sind dafür: Wie sieht das Image der Evangelikalen in der Politik aus?

31. Mai 2019

Aktion zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober: Gott sei Dank!

23. Mai 2019 / Deutschland

Am 24. Mai 1949 trat das Grundgesetz in Kraft

von Uwe Heimowski

15. Mai 2019

Eberhard Jung übernimmt den Vorsitz des neu konstituierten Arbeitskreises

20. März 2019 / Deutschland

Zum Vorschlag von Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) in der vergangenen Woche

20. März 2019 / Deutschland

Oettinghaus: Wir hätten uns schon früher treffen sollen

19. März 2019 / Europa

Nur Ehe zwischen Mann und Frau entspricht Gottes Schöpfungsordnung

18. März 2019 / Deutschland

In einem Gutachten beschreibt Prof. Schirrmacher den Text als einseitig und verzerrend